Ausrichter gesucht

Der Niederrheinische Schachverband 1901 sucht für die Verbandseinzelmeisterschaft und für die Mannschaftsblitzmeisterschaft im Jahr 2023 Ausrichter.

Die Verbandseinzelmeisterschaft wird über fünf Runden vom Samstag, dem 1. April bis zum Mittwoch, dem 5. April 2023 (Tag vor Gründonnerstag) ausgetragen. Für die Ausrichtung wird ein Schiedsrichter und ein Spielsaal für 28 Teilnehmer benötigt. Der NSV unterstützt den austragenden Verein mit einer Aufwandspauschale in Höhe von 400€.

Die Mannschaftsblitzmeisterschaft wird an einem Samstag im März 2023 (nach Wahl des Ausrichters am 4. , 11. oder 25. März) ausgetragen. Für die Ausrichtung wird ein Schiedsrichter und ein Spielsaal für 40 Bretter und 80 bis 100 Teilnehmer benötigt. Der NSV unterstützt den austragenden Verein mit einer Aufwandspauschale in Höhe von 200€.

Vereine, die Interesse haben, die Verbandseinzelmeisterschaft und/oder die Mannschaftsblitzmeisterschaft auszutragen, melden sich bitte bis zum 30. November 2022 beim 1. Spielleiter Thomas Falk.

Thomas Falk
1. Spielleiter

Termine, Gruppeneinteilung und Rangnummern 2022/2023

Auf der gestrigen Spielausschusssitzung des NSV wurden die Termine, Gruppeneinteilungen und Rangnummern der neuen Saison ausgelost.

Alle Seiten zum Spielbetrieb wurden aktualisiert: https://www.nsv1901.de/spielbetrieb/

Die festgelegten Sondertermine sind jeweils hier einzusehen:

Es wird darauf hingewiesen, dass im Gegensatz zu früheren Jahren ein Anlegen der Rangliste derzeit noch nicht möglich zu sein scheint. Die Spielleitung des NSV hat darauf keinen Einfluss.

Die Rangliste muss bis zum 20. August 2022 eigegeben werden.

Voraussichtliche Termine der Mannschaftsmeisterschaft 2022/2023

Für die kommende Saison sind derzeit folgende Spieltermine geplant:

 RegionalligaVerbandsligaVerbandsklasse
1. Runde04.09.202218.09.202211.09.2022
2. Runde23.10.202230.10.202225.09.2022
3. Runde27.11.202213.11.2022 – 13 Uhr16.10.2022
4. Runde11.12.202204.12.202206.11.2022
5. Runde15.01.202318.12.2022*22.01.2023
6. Runde05.02.202329.01.202312.02.2023
7. Runde26.02.202319.02.202305.03.2023
8. Runde19.03.202312.03.202330.04.2023
9. Runde23.04.202316.04.2023*14.05.2023
10. Runde07.05.2023
11. Runde04.06.2023
Stichkämpfe finden ggf. am 18.06.2023 statt.
* bei mehr als 10 Mannschaften in einer Gruppe

Bis zur saisonvorbereitenden Sitzung des Spielausschusses am 16. Juli können sich noch Änderungen ergeben.

Wir bitten bei Sonder- oder Verlegungswünschen um eine Nachricht mit kurzer Begründung bis zum 14. Juli 2022 an 2.spielleiter@nsv1901.de.

Die Aufstellungen sind im bis zum 20. August 2022 über das NRW-Portal zu melden.

Informationen zum Saisonwechsel 2022

Frist zum Rückzug von Mannschaften

Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen des Spielbetriebs endet die laufende Saison erst am 26.06. mit der letzten Runde der Regionalliga und eventuellen Stichkämpfen. Aus diesem Grund wird die Frist für den Rückzug von Mannschaften, die ursprünglich auf den 10.06.2022 festgelegt worden war, bis zum 26.06.2022 verlängert.

Auf- und Abstiegsregelungen

Regionalliga: Der Meister steigt in die NRW-Klasse auf, der Zweitplatzierte kann voraussichtlich im Juli an einem Relegationsturnier um den Aufstieg teilnehmen. Nach aktuellem Tabellenstand in der NRW-Klasse würden 3 Mannschaften in den Verband absteigen, womit sich die Anzahl der Absteiger in der Regionalliga um 3 Mannschaften auf 4 erhöhen würde (Platz 6-9). Im Falle von nur 2 NRW-Absteigern würden 3 Mannschaften aus der Regionalliga absteigen (Platz 7-9).

Verbandsliga: Um die Sollstärke der Regionalliga von 10 Mannschaften zu erreichen, steigen 3 bzw. 4 Mannschaften auf. Im Falle von 3 NRW-Absteigern ist ein Stichkampf zwischen den zweitplatzierten Mannschaften der Verbandsliga-Gruppen notwendig. Sollte sich die Anzahl der NRW-Absteiger auf 2 reduzieren, würden beide Zweitplatzierten direkt in die Regionalliga aufsteigen. In beiden Fällen steigen die jeweils Neuntplatzierten in die Verbandsklasse ab.

Verbandsklasse: Um die Sollstärke der Verbandsliga von 20 Mannschaften zu erreichen, steigen 3 bzw. 4 Mannschaften auf. Im Falle von 3 NRW-Absteigern ist ein Stichkampf zwischen den zweitplatzierten Mannschaften der Verbandsklasse-Gruppen notwendig. Sollte sich die Anzahl der NRW-Absteiger auf 2 reduzieren, würden beide Zweitplatzierten direkt in die Verbandsliga aufsteigen. In beiden Fällen steigen die jeweils Neunt- und Zehntplatzierten in die Bezirksliga ab.

Eventuelle Stichkämpfe finden am 26.06.2022 parallel zur letzten Runde der Regionalliga statt.

Sebastian Feldhaus
2. Spielleiter

Störung – Ergebnis- und Vereinsportal

Der Schachbund NRW meldet auf seiner Webseite:

Liebe Schachfreunde,

leider ist der Hauptserver des SVW Opfer eines Cyberangriffs. Dies führt unter anderem dazu, dass Mivis und Dewis aktuell nicht erreichbar sind.

Wir versuchen heute Mivis und Dewis auf einem anderen Server zum Laufen zu bringen, so dass zumindest die Datenbanken wieder erreichbar sind.

Danach werden wir versuchen die Ergebnisdienste, die bei uns gehostet sind, zu reaktivieren.

Wir müssen dabei Schritt für Schritt vorgehen, da die Ursache bisher nicht lokalisiert werden konnte.

Ich bitte um Verständnis für die Unannehmlichkeiten!

Mit freundlichen Grüßen

Michael Meier, Vizepräsident Schachverband Württemberg e.V.

Ausrichter für die NSV Blitz-Einzelmeisterschaft 2023 gesucht

Die Blitzeinzelmeisterschaft des Niederrheinischen Schachverbandes 2023 soll an einem der folgenden Samstage im Februar 2023 (11.02. oder 18.02.) stattfinden. Vereine, die an einer Ausrichtung interessiert sind, melden sich bitte bis zum 15.07.2022 per E-Mail an den 1. Spielleiter des NSV 1901, Thomas Falk.

Thomas Falk
1. Spielleiter

Marcel Harff verteidigt Titel im Einzelpokal

Während in der vergangenen Saison die Austragung des niederrheinischen Einzelpokals wegen Corona immer wieder unterbrochen und verschoben werden musste, ging der Einzelpokal, ausgespielt im Zeitraum Februar bis Mai, dieses Mal reibungslos über die Bühne.

Das elfköpfige Teilnehmerfeld setzte sich coronabedingt aus einer Mischung von ausgespielten, ausgelosten und Vorjahres-Qualifikanten zusammen, und nach vier Runden heißt der neue und alte Pokalsieger Marcel Harff (Düsseldorfer SK), der sich im Finale per Blitzentscheid gegen Stefan Wickenfeld (SG Solingen) durchsetzte und sich somit für den NRW-Einzelpokal qualifizierte.

Im kleinen Finale konnte Thomas Krause (Mönchengladbacher SV) gegen Wilfried Harff (SG Hochneukirch) gewinnen und sich somit den dritten Qualifikationsplatz für die niederrheinische Einzelmeisterschaft 2022/23 sichern.

Wir gratulieren herzlich Marcel Harff zur Titelverteidigung und wünschen ihm viel Glück beim NRW-Pokal.

Zur Seite des Einzelpokals

Thomas Falk
1. Spielleiter

Niederrheinische Einzelmeisterschaft im kleinen Kreise

Um die Einzelmeisterschaft des Niederrheinschen Schachverbandes kämpfen normalerweise 28 Teilnehme, doch die letzte Meisterschaft 2020 wurde durch den Lockdown verhindert. So waren unter den diesjährigen Qualifikanten Spieler, die ihre Qualifikation schon 2019 erworben hatten. Da auch die Qualifikation über die Bezirke noch nicht überall wieder normal lief, gab es dieses Jahr viele Absage, unter ihnen auch langjährige Teilnehmer wie Eugen Heinert und Johannes Westermann. Das Feld schrumpfte so auf familiäre vierzehn Teilnehmer. Doch das machte die Einzelmeisterschaft, die einmal mehr von der SG Solingen ausgerichtet wurde, nicht weniger spannend, denn das Feld war ohne klaren Favoriten und dicht beisammen.

Bis zur letzten Runde war denn auch nicht klar, wer auf die vier Stufen des Treppchens des NSV steigen dürfte. Darüber hinaus wurde erstmalig (wenn auch schon für 2020 geplant) die Einzelmeisterschaft in nur fünf statt sieben Runden ausgetragen, um den Spielern die Teilnahme an der NRW-Einzelmeisterschaft ab Gründonnerstag in Krefeld zu ermöglichen.

Aber würden fünf Runden reichen, um eine klare Platzierung zu bekommen ?

Nach fünf Runden stand dann klar der neue Einzelmeister des Niederrheinischen Schachverbandes fest: Matthias Lorse (Mönchengladbacher SV) mit 4½/5 Punkten, der sich in der letzten Runde gegen Gerd Kurr (Elberfelder SG) durchsetze, der wiederum mit 3/5 Punkten auf dem vierten Platz landete. Den zweiten Platz sicherte sich Ulrich Waagener (SW Remscheid) durch ein Remis in der letzten Runde mit 3½/5 dank besserer Punktsumme vor Richard Zahn (SF Moers).

Wir gratulieren herzlich.

Das Preisgeld wurde dann noch von Herrn Heinz Lorse durch einen großen Osterhasen für jeden Teilnehmer zusätzlich versüßt – dafür einen herzlichen Osterdank. Ein besonderer Dank gebührt zuletzt auch dem Ausrichter, der Schachgesellschaft Solingen.

Thomas Falk
1. Spielleiter

Zur Seite der Einzelmeisterschaft

Pokal-Einzelmeisterschaft, Finale

Die Auslosung der Finalrunde der Pokal-Einzelmeisterschaft 2021/2022 wurde veröffentlicht:

Paarungsliste der 4. Runde (1 = Finale, 2 = kleines Finale)
Ti TNr Teilnehmer TWZ Punk TNr Teilnehmer TWZ Punk Ergeb
1 3 Wickenfeld, Stefan 2133 (2) 1 Harff, Marcel 2341 (2)  – 
2 4 Harff, Wilfried 2104 (1½) 2 Krause, Thomas 2146 (1)  – 

Ergebnisse der vorangegangenen Runden, eine Teilnehmerliste und die Ausschreibung finden sich auf der Seite der Pokal-EM.