Archiv der Kategorie: Spielbetrieb

Marcel Harff bleibt NSV-Blitz-Einzelmeister

Anlässlich seines 75-jährigen Bestehens lud der Ratinger SK zu sich ein, um die Verbandsblitzeinzelmeisterschaft 2020 auszutragen. Nach einigen Absagen am Vortag sind sechzehn Spieler ins Städtische Jugendhaus Ratingen gekommen und gastlich in Empfang genommen worden.

Nach drei Stunden Blitzkampf stand fest, dass Marcel Harff (Düsseldorfer SK) mit 13½/15 Punkten den Gewinn des Vorjahres wiederholen konnte. Ihm folgt mit nur einem halben Punkt Abstand Frank Noetzel (Elberfelder SG 1851). Mit jeweils 11/15 Punkten landeten Ewald Fichtner (SG Solingen) auf Platz 3 und Torsten Werbeck (Elberfelder SG 1851) auf Platz 4. Alle vier haben sich damit für die NRW-Blitzeinzelmeisterschaft am 29. Februar qualifiziert.

Wir gratulieren herzlich und wünschen viel Erfolg!

Thomas Falk
1. Spielleiter NSV 1901

Zur Seite der Blitz-EM

Aufruf zur NSV-Blitz-Einzelmeisterschaft 2019/2020

Blitz-Freunde des Niederrheinischen Schachverbandes,

wer an der Blitz-Einzelmeisterschaft des NSV teilnehmen möchte, der möge sich bis zum Donnerstag, dem 16. Januar in das Anmeldeformular eintragen. Eine Anmeldung zur Blitz-Einzelmeisterschaft ist nur über dieses Formular möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 begrenzt.

Die Uhren der ersten Runde werden am Samstag, dem 18. Januar um 14:15 Uhr im Spiellokal des Ratinger Schachklubs 1950 e.V. im Städtischen Jugendhaus, Stadionring 9, 40878 Ratingen, angedrückt.

Die Ausschreibung und die weiteren Termine sind auf der Seite der VBEM zu finden.

Thomas Falk
1. Spielleiter NSV 1901

Frauen-Verbandseinzelmeisterschaft 2020

Die Frauen-Verbandseinzelmeisterschaft des NSV 1901 findet im Jahr 2020 von Samstag, dem 4. bis Mittwoch, dem 8. April im Schachzentrum Solingen statt. Es werden bis zu 5 Runden Turnierpartien (Fischer lang) gespielt. Die Ausschreibung findet sich auf der Download-Seite.

Wer Interesse hat, daran teilzunehmen, möge sich über das Webformular bis Donnerstag, dem 2. April 2020 (23:59 Uhr) anmelden.

Thomas Falk
1. Spielleiter NSV 1901

Stichkämpfe in der Verbandsliga

Abweichend zur gestrigen Bekanntmachung gelten folgende Änderungen:

  1. Der Oberbilker SV verzichtet auf einen Stichkampf, der Ratinger SK 3 verbleibt somit in der Verbandsliga.
  2. Die SF Moers haben einen Antrag auf Verlegung des Stichkampfes gestellt, da sie an der Zwischenrunde des NRW Viererpokals teilnehmen.
    Diesem Antrag gebe ich statt. Der neue Termin lautet 02.06.2019 ab 10 Uhr. Die Paarung lautet weiterhin SF Moers (Heim) – SF Vonkeln.

Ich weise darauf hin, dass alle Ersatzspieler, die schon zweimal höher Ersatz gespielt haben, entsprechend BTO 10.5. wieder eingesetzt werden dürfen.

Uwe Kaspar
2. Spielleiter

Wichtige Hinweise zur kommenden Saison

Die Saisonvorbereitende Sitzung des Spielausschusses

findet am Samstag, dem 29.06.2019 um 14:00 Uhr im Spiellokal von Bayer Uerdingen statt.

Die Stichkämpfe der Verbandsliga

finden am Sonntag, dem 26.05.2019 ab 10:00 Uhr statt. Die Paarungen lauten:

  • SF Moers 1 (Heim) – SF Vonkeln 1
  • SV Oberbilk 1 (Heim) – Ratinger SK 3

Vgl. Beitrag vom 15.05.2019

Meldefristen

  • 01.06.2019 – Verbindliche Teilnahmezusage in den Klassen des SB NRW durch Überweisung des Startgeldes von 40 Euro an den Schachbund NRW.
  • 10.06.2019 – Rückzugsfrist für das Zurückziehen von Mannschaften auf Verbandsebene.
  • 15.06.2019 – Frist zu Nennung von Sonderwünschen für die Saisonplanung 2019/2020. Bitte per E-Mail an den 2. SpielleiterDer VSA versucht diesen Wünschen soweit es geht nachzukommen. Alle späteren Verlegungswünsche werden nicht berücksichtigt.
  • 01.08.2019 – Frist zur Meldung der Aufstellungen im NRW-Portal (ACHTUNG: für die Bundesebene gilt ein früherer Termin!)

Vorläufige Termine und Verlegungswünsche für die Saison 2018/2019

Der Verbandsspielausschuss (VSA) des NSV kommt auch in diesem Jahr wieder der Bitte nach, die Termine der nächsten Saison vorzeitig bekanntzugeben, behält sich jedoch vor, falls notwendig, die Blocktermine bei der Saisonvorbereitenden Sitzung noch zu ändern.

 
Regionalliga Verbandsliga Verbandsklasse
1. Runde 08.09.2019 22.09.2019 15.09.2019
2. Runde 29.09.2019 06.10.2019 13.10.2019
3. Runde 17.11.2019 – 13 Uhr 03.11.2019 10.11.2019
4. Runde 08.12.2019 01.12.2019 15.12.2019
5. Runde 19.01.2020 12.01.2020 26.01.2020
6. Runde 09.02.2020 02.02.2020 16.02.2020
7. Runde 15.03.2020 01.03.2020 08.03.2020
8. Runde 05.04.2020 29.03.2020 19.04.2020
9. Runde 17.05.2020 26.04.2020 10.05.2020
Stichkämpfe 24.05.2020

Die Auslosung der Rangnummern sowie Gruppeneinteilung der RL, VL 1 + 2, sowie VK 1, 2 + 3 werden am 29.06.2019 vorgenommen.

Uwe Kaspar
2. Spielleiter

Pokal-Einzelmeisterschaft, Finalrunde

Die Auslosung der letzten Runde der Pokal-Einzelmeisterschaft 2018/2019 wurde veröffentlicht:

Paarung des Kleinen Finales
TEILNEHMER TWZ AT TEILNEHMER TWZ AT ERGEBNIS
Boos,Markus 2189 B Gräber,Ralf 2139 H  –
Paarung des Finales
TEILNEHMER TWZ AT TEILNEHMER TWZ AT ERGEBNIS
Heinert,Eugen 2196 D Wolkowski,Boris,Dr. 2212 L  –

Ergebnisse der vorangegangenen Runde, eine Teilnehmerliste und die Ausschreibung finden sich auf der Seite der Pokal-EM.

Eugen Heinert holt 7. Einzelmeister-Titel des NSV

Seriensieger Eugen Heinert (OSC Rheinhausen), der in den letzten zehn Jahren insgesamt neun Einzeltitel (Meisterschaften und Pokal) gewinnen konnte, hat es auch in diesem Jahr wieder geschafft: Mit 6/7 und nur einer einzigen Niederlage gegen den Zweitplatzierten Dennis Liedmann (SF Gerresheim) holte er sich seinen 7. Titel als NSV-Einzelmeister. Vor der Runde lag er mit Dennis gleichauf, wobei dieser die bessere Feinwertung aufwies, doch konnte er sich in der letzten Partie gegen Andreas Probst (Ratinger SK) – der am Ende mit 4½/7 auf Platz 4 landete – durchsetzen. Dennis hatte sich schon zuvor mit Jan Ophüls (SK Turm Rheydt) auf ein Remis geeinigt. Michael Kretzschmar (SV Hilden) holte sich ebenfalls mit einem Letztrunden-Sieg den 3. Platz (5/7), und Gerd Kurr (Elberfelder SG 1851) landete punktgleich mit Andreas Probst auf Platz 5.

Insgesamt war es eine Einzelmeisterschaft der Rekorde: Eine auffallend niedrige Remisquote, eine der, wenn nicht die längste entschiedene Partie der Einzelmeisterschaften (6. Runde: Ophüls gg. Strater, 1–0 (120)) und nicht zuletzt nur eine einzige kampflose Partie im gesamten Turnier.

Zur Seite der Einzelmeisterschaft mit allen Ergebnissen und den Partien zum Herunterladen